1. Home
  2. >Marrakesch
Ein Fest für die Sinne

Marrakesch Urlaub

„Die Stadt lehrte mir die Schönheit von Farbe“, sagt der Modeschöpfer Yves Saint Laurent einst bei einem seiner zahlreichen Besuche von Marrakesch. Tatsächlich weisen die Gebäude und prächtigen Bauten der Königsstadt im Zentrum Marokkos eine leicht rötliche Färbung auf. In Kombination mit den vielen Märkten und grünen Oasen leuchtet die Stadt in einer besonderen Farbenpracht, was mit den exotischen Gerüchen, den ungewöhnlichen Klängen und den vielen kulturellen Highlights den Zauber dieser Stadt ausmacht. Jetzt Marrakesch-Urlaub buchen und 1001-Nacht-Märchen erleben!
Günstiger Flug
ab NaN
Hin- & Rückflug
Flugzeit (ca.)
5 Std., 45 Min.
ab Frankfurt
Flughafen
RAK
Marrakesch-Menara
Aktuelle Uhrzeit
UTC+0

Wieso nach Marrakesch

Geschichtsträchtige Altstadt: Die Medina ist nicht nur der älteste Teil der Stadt, sondern auch ihr kulturelles Zentrum. Traditionelle Bauten, prachtvolle Moscheen und trubelige Märkte prägen das Bild dieses Ortes.
Welt aus Klang, Duft und Farbe: Die Souks sind die traditionellen Märkte, die überall in der Stadt verteilt liegen und die Besuchenden bei ihrer Städtereise nach Marrakesch in die magische Welt von 1001-Nacht eintauchen lassen.
Geschmacksexplosionen: Das Essen ist nicht nur verhältnismäßig günstig, sondern auch verdammt lecker. Tajine, Couscous oder Kebab befördern Sie in den kulinarischen Himmel!
  • Herzstück islamischer Architektur: Der Bahia-Palast
    Der Palast im Süden der Medina gehört mit den zahlreichen Ornamenten und Schnitzereien zu einem der schönsten Marokkos. In den über 150 Räumen und Riads in maurisch-andalusischem Stil kann man sich schnell mal verlaufen: Macht nichts. Ist sowieso viel zu schön hier.
    Prächtiges Wahrzeichen der Stadt: Koutoubia-Moschee
    Hoch in den Himmel erstreckt sich die markante Silhouette des Minaretts der Koutoubia-Moschee. Das prächtig verzierte Gebäude ist das Wahrzeichen der Stadt und steht mitten in einem Palmengarten. Auch wenn der Zutritt Nicht-Muslimen und Musliminnen nicht gestattet ist, sollten Sie diesem kulturellen Highlight unbedingt einen Besuch abstatten!
    Highlight islamischer Architektur: Medersa
    Ebenfalls auf der kulturellen Bucket-List nicht fehlen sollte die ehemalige Koranschule Medersa Ben Youssef. Die besondere Architektur des auffällig dekorierten Gebäudes lässt nicht nur die Herzen von Kunsthistorikern und Kunsthistorikerinnen schneller schlagen, sondern ist für alle Kulturinteressierten ein absolutes Highlight.
  • Inmitten des alltäglichen Trubels der Souks
    Die Souks der Medina sind die Geschäftsviertel der Altstadt Marrakeschs und ein Ort voller Leben: Es duftet nach Gewürzen, Händler und Händlerinnen bieten ihre Waren an, Menschenmassen, Mopeds, Esel und Karren drängen sich durch die engen Gassen. Wer nicht einmal durch die Souks der Medina streift, war nicht in Marrakesch!
    Weltbekannter Marktplatz inmitten der Medina
    Das Zentrum der Medina und wohl der bekannteste Marktplatz in ganz Marokko ist der Djemaa el Fna, auch bekannt als „Platz der Gaukler“. Und diesen Namen trägt das Zentrum der Medina völlig zurecht: Von Märchenerzähler:innen bis hin zu Feuerschlucker:innen werden hier die außergewöhnlichsten Künste präsentiert. Da kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Leckeres Streetfood und Live-Musik inklusive.
    Ruhe-Oasen der Medina
    Wer hätte gedacht, dass sich inmitten der trubeligen Altstadt richtige Ruhe-Oasen befinden? Die sogenannten Riads sind kleine Häuser mit einem grünen Innenhof – oft sogar mit Pool oder Springbrunnen. Viele von den Riads, deren Tradition bis ins 15. Jahrhundert zurückgeht, sind praktischerweise Hotels oder Apartments: Must-Stay für einen authentischen Marokko-Urlaub!
  • Wanderparadies Atlas-Gebirge
    Weil Marrakesch nur etwa 90 km vom Atlas-Gebirge entfernt liegt, kann aus der Städtereise Marrakesch mal eben ein Marrakesch-Wanderurlaub werden. Ob nur einen oder mehrere Tage: Bei einer Wanderung durch das Hochgebirge können Sie u.a. den traditionellen Berberdörfern einen Besuch abstatten und die magischen Wasserfälle von Setti Fatma bestaunen.
    Kein Urlaub ohne Beachvibes
    Auch wenn eine Marrakesch-Reise eher ein Städtetrip als ein Badeurlaub ist, müssen Sie nicht darauf verzichten, wenigstens einmal den Fuß ins Meer zu strecken. Etwa 180 km von Marrakesch entfernt liegt die Hafenstadt Essaouira, die glücklicherweise an einem der schönsten Strände Marokkos liegt. Also Handtuch einpacken und für einen Tag Beachvibes aufsaugen!
    Inside the desert
    Nur 30 km von Marrakesch entfernt befindet sich die Wüste von Agafay. Bei einer Tour durch dieses geheimnisvolle Stückchen Erde können traditionelle Berberdörfer besucht und durch die Weiten der Wüste gestreift werden – alles mit Blick auf die verschneiten Gipfel des Atlas-Gebirges. Absoluter Geheimtipp für einen Pärchenurlaub zu zweit: romantisches Wüsten-Dinner unter Sternen!

Flüge nach Marrakesch

Bucket-List für den Marrakesch Urlaub

„Marrakesch überrascht mich jedes Mal aufs Neue – man weiß nie, was einen in dieser Stadt erwartet. Die Hektik der Souks, die Schönheit der Gebäude und die Gastfreundschaft der Menschen machen jeden Besuch zu einem einzigartigen Erlebnis.“
Josefa, Crew Member

1. Must-See: La Seu als Symbol göttlicher Schönheit

Die Kathedrale La Seu in Palma ist mit ihren gotischen Türmen, den kunstvollen Glasfenstern und den prächtigen Gewölben definitiv ein Höhepunkt mallorquinischer Architektur – und ein Must-See für alle Kunstinteressierten.

2. Tapas-Tour durch die mallorquinische Küche

Urlaub in Spanien ohne Tapas? Möglich, aber nicht zu empfehlen. Schließlich schmecken sie doch so gut, die köstlichen, kleinen Häppchen. Und sich diesen Köstlichkeiten hinzugeben ist auf Mallorca mit den vielzähligen Tapas-Bars- und Restaurants besonders einfach. Tipp: Unbedingt Sobrasada, eine luftgetrocknete mallorquinische Wurst, probieren.

3. Mystische Welten in den Tropfsteinhöhlen

Die Tropfsteinhöhlen Mallorcas sind eine verborgene Welt mit über 200 Höhlensystemen. Einige von ihnen sind nur per Tauchgang zugänglich, andere können auch per Fuß erreicht werden und sind ideale Spots für Fotos – wie die berühmte Drachenhöhle in Porto Cristo. Unterirdischer See und spektakuläre Beleuchtung inklusive!

4. Farbenfrohes Treiben auf dem Wochenmarkt Sóller

Der lebendige Markt im Nordosten Mallorcas bietet so ziemlich alles, was das Herz begehrt: Von frischen Lebensmitteln über handgefertigte Produkte bis hin zu regionalen Spezialitäten ist alles dabei. Diese Vielfalt sowie die lebendige Atmosphäre machen den Besuch des Marktes zu einem echten Highlight. Unbedingt etwas Zeit und Geld dafür einplanen!

5. Bootstour entlang der Küste

Viele der Höhlen und Buchten Mallorcas sieht man nur vom Wasser aus. Deswegen ist eine Bootstour entlang der Küste auch ein absolutes Muss, um die Landschaft der Mittelmeerinsel richtig zu entdecken; frische Brise um die Nase und kristallblaues Wasser inklusive. Lust bekommen? – Mallorca Urlaub buchen!

Wetter & beste Reisezeit

Marrakesch ist das ganze Jahr über warm und sonnig, wobei die Temperaturen im Winter nachts unter 0 Grad wandern können. Im Hochsommer, also von Juni bis September, werden es durchaus mal über 40 Grad – nichts für wetterempfindliche Gemüter. Angenehme Temperaturen herrschen dagegen im Frühling und Herbst – für das Erkunden der vielen Sehenswürdigkeiten die beste Reisezeit.
Günstigste Reisezeit
November - Februar
Angenehmste Temperaturen
März - Mai & September - November
Meiste Sonnenstunden
Juni - August
Hochsaison
März - Mai & September - November

Getting around

Das Fortbewegungsmittel Nummer 1 in Marrakesch ist der eigene Körper – richtig, zu Fuß ist man insbesondere in der Medina meist am schnellsten unterwegs, weil die Gassen oft sehr eng und überfüllt sind. Gleich dahinter kommt der Bus, der gut vernetzt ist und Sie zu den wichtigsten Spots der Stadt bringt. Ein Mietauto lohnt sich vor allem für Touren ins Umland wie die Wüste oder das Atlas-Gebirge. Autovermietungen gibt es sowohl in Marrakesch als auch am Flughafen.

Der Marrakesch Flughafen ist nur 6 km von der Innenstadt entfernt und die günstigste Verbindung zwischen den beiden Punkten ist der Linien- oder Shuttlebus. Aber auch mit einem öffentlichen Taxi oder einem Mietauto erreichen Sie die Königsstadt in nur wenigen Minuten – also nichts wie hin nach Marrakesch mit Discover Airlines!

Do's and Dont's in Marrakesch

Handeln:
Wenn etwas in Marrakesch auf dem Markt kein Preisschild hat, dann muss gehandelt werden! Das sogenannte „Bargaining“ gehört zum guten Ton und ist kultureller Bestandteil. Mit ein bisschen Übung lassen sich so echte Schnäppchen ergattern – und Spaß macht es auch noch!
Unpassende Kleidung tragen:
Es sollte selbstverständlich sein, wird hier aber trotzdem nochmal erwähnt. Marrakesch ist traditionell muslimisch; das sollte respektiert und zu kurze oder anderweitig unpassende Kleidung vermieden werden.
Etwas Arabisch lernen:
Auch wenn Marrakesch sehr touristisch ist und die meisten Menschen an den Touri-Hotspots Englisch sprechen, ist es nicht nur höflich, etwas Arabisch zu lernen, sondern kann auch beim Verhandeln auf dem Markt größere Erfolge erzielen!
In die modernen Stadtteile gehen:
Weniger traditionell, dafür nicht weniger schön sind die modernen Stadtteile Marrakeschs, Guéliz und Hivernage. Mit den modernen Gebäuden, Palmengärten, Einkaufszentren und den vielen gehobenen Restaurants bilden sie einen echten Kontrast zur Medina – gehören aber ebenso zum Stadtbild.
Ungefragt fremde Leute fotografieren:
Auch dieser Punkt ist wenig überraschend, aber wichtig. Wenn Sie Fotos von fremden Menschen machen wollen, fragen Sie! Es ist außerdem grundsätzlich nicht gestattet, das Militär zu fotografieren: Hohe Geldstrafen können die Folge sein.
Zu viel Wasser benutzen:
Als Wüstenstadt ist Wasser in Marokko oft knapp: Übermäßiger Wasserverbrauch gilt als unsittlich und unhöflich – auch in den Hamams. Nur so viel verbrauchen, wie wirklich erforderlich!
Begriffe lernen:
Riad, Medina, Hamam, Kashba, Ksar – in der arabischen Kultur gibt es viele Begriffe, die das Stadtbild und die Kultur beschreiben und mit denen Sie sich vorher vertraut machen sollten.
Jetzt den besten Flugpreis sichern!

Flüge nach Marrakesch mit Discover Airlines

Fragen & Antworten zum Urlaub in Marrakesch

Wie sicher ist Marrakesch?

Kann man nach Einbruch der Dunkelheit noch unterwegs sein?

Kann man das Leitungswasser trinken?

Schon gewusst?
1943 bestand der britische Premierminister Winston Churchill darauf, dass US-Präsident Franklin D. Roosevelt nach einer Konferenz mit ihm nach Marrakesch reiste. Dort malte er das wunderschöne Gemälde: Sonnenuntergang über dem Atlas-Gebirge.
Folgen Sie uns auf